60 Jahre FML – Das Lackierhandwerk

60 Jahre FML – Das Lackierhandwerk

FML – die Fachzeitung „Der Fahrzeug- und Metall-Lackierer / Das Lackierhandwerk“ feierte am 16.1.2016 das 60 Jahre lange Bestehen des AUDIN Verlages. Während dem Kongress der MehrWert AG wurden die eine Reihe von Betrieben zur „Werkstatt des Vertrauens Lack & Karosserie 2016“ prämiert. Diese wurden von Autofahrern ausgewählt.

MehrWert AG Prämierung zur "Werkstatt des Vertrauens"
MehrWert AG Prämierung zur „Werkstatt des Vertrauens“

Eine Reihe von spannenden Vorträgen als 15-Minuten Power-Speech rund um die Metall-Lackiererei prägte die Veranstaltung. Doch auch die Zeit für gegenseitigen Austausch und Kennenlernen war während der Fachausstellung und dem Abendprogramm vorhanden.

FML_60Jahre_1706_cwebDer Maristen-Druck und Verlag MDV präsentiert den Imagefilm für die Otto Riedl GmbH – Die Karosserie und Lackexperten in Landau an der Isar. In der Ausstellung während der MehrWert AG werden die in einem etwas anderen Image-Film die Leistungen der Otto Riedel GmbH und MDV-Druck und Verlag auf WALDENtouch gezeigt.

WALDENtouch – die digitale Tafel – ist in Autohäusern interessant in der Ausstellungsfläche zur Verkaufsberatung, im interaktiven Training bzw. internen Schulungen, aber auch zu Veranstaltungen im Haus für interaktive Präsentation von Multi-Media. Ob Fahrzeug-Konfigurator, Produkt-Videos, Image-Film über Ihr Leistungsspektrum, mit WALDENtouch WT65 oder gar WT84 kommen Sie groß raus!

Interessant auch für Sie? Angebot WALDENtouch anfordern oder rufen Sie gleich an unter +49 8704 913169

Brandschutz-Forum-München 2015

Brandschutz-Forum-München 2015

Am 13.11.2015 im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München: WALDENtouch überträgt während den Vorträgen die Bilder von der Bühne.

Das Brandschutz-Forum München ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau.

MdL Florian Streibl, Parlamentarischer Geschäftsführer der Freien Wähler im Bayerischen Landtag, eröffnete mit dem Grußwort das Brandschutz-Forum-München 2015

Dipl.-Ing. Bernd Sacher, Brandschutzsachverständiger und geschäftsführender Gesellschafter Sacher GmbH Ingenieure + Sachverständige in München demonstrierte Bauen und Brandschutz im Bestand am Beispiel des BayWa Hochhauses in München

Hubert Schmid MSc., Brandschutzdienststelle München und freiwilliger Feuerwehrkommandant informierte zum Brandschutz aktuell die Erfahrungen mit Asyl- und Flüchtlingsunterkünften aus der Sicht der Feuerwehr

Dr. Andreas Förster, Rechtsanwalt und Mediator in Gauting bei München (Dr. Förster & Frank I Rechtsanwälte I Mediatoren I in Kooperation) erläuterte Erhebliche Gefahr was dann? Wer ist verantwortlich? Wer muss wie reagieren? Brandschutznachweis: Eine Grundleistung des Architekten nach HOAI?

Jörg Wilms-Vahrenhorst, Geschäftsführer WilmsWeiler GmbH & Co.KG, referierte über Sprinkleranlagen Trends und Entwicklungen und anwendbare Regelwerke in Deutschland und Europa

Dipl.-Ing. Dietmar Grabinger, Brandoberrat und Leiter vorbeugende Gefahrenabwehr der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach, ließ den zweiten Rettungsweg über Rettungsgeräte der Feuerwehr „live“ per Video erleben

Martin van Hazebrouck, Ministerialrat der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, München ließ die Richtlinie über den Bau und den Betrieb von Hochhäusern und aktuelle Themen des Brandschutzes in Bayern referieren.

Dipl.-Ing. Dr. Rainer Jaspers, geschäftsführender Partner Ökotec-Gruppe in Schwalmtal/Gundelsheim und Prüfsachverständiger für Brandschutz, erläuterte die Betreiberverantwortung nach Art. 3 BayBO, Verantwortung, Pflichten, Aufgaben während der Nutzungsdauer von baulichen Anlagen

Dipl.-Ing. (FH) Frank Heekerens, ThyssenKrupp in Essen zeigte auf wie Sie die Weichen von Beginn an richtig stellen – professionell steuern über alle Phasen und den gesamten Immobilienzyklus, Potenziale endlich heben.

Brandschutz-Forum-Muenchen_1552_cweb
Rauchsimulation

Zum Schluss wurde es richtig spektakulär mit der Rauch-Anlage: live erlebten die Teilnehmer die Rauchverteilung in einer Brand-Simulation.

GMF – Gesamtverband Moderne Fremdsprachen e.V. Regionaltagung Bayern Augsburg 2015

GMF – Gesamtverband Moderne Fremdsprachen e.V. Regionaltagung Bayern Augsburg 2015

GMF – Gesamtverband Moderne Fremdsprachen e.V. Regionaltagung Bayern Augsburg 2015

Phase6 Aliz Hetenyi
Phase6 – Foto: Aliz Hetenyi

Die traditionelle Tagung für bayerische Fremdsprachenlehrer fand am 9. und 10.10.2015 an der Universität Augsburg Gebäude statt.

Der Gesamtverband Moderne Fremdsprachen GMF bietet allen Bildungsverwaltungen sowie Organisationen, Institutionen und Personen, die mit der Vermittlung von Fremdsprachen befasst sind, Beratung an. In der Ausbildung sowie in der Fort- und Weiterbildung der Fremdsprachenlehrerinnen und Fremdsprachenlehrer engagiert er sich und fördert die wissenschaftliche Erforschung des Sprachenerwerbs und der Sprachenvermittlung. Er fördert die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des Fremdsprachenunterrichts in allen Bereichen der Sprachenvermittlung und thematisiert die sprachenpolitischen und zweitsprachenspezifischen Konsequenzen der Zuwanderung. Er informiert über die Bedeutung des Erwerbs von Fremdsprachen.

Am Rande der GMF-Tagung stellte Phase6 die neuesten Funktionen der Sprach-Lern-Software vor und präsentierte auf WALDENtouch WT65.

conhIT 2015

conhIT 2015

Auf der conhIT 2015 in Berlin vom 14. – 16.4.2015 präsentiert sich IT für Krankenhäuser und Arzt-Praxen. Mobile IT-gestützte Lösungen entwickeln sich weltweit in einem rasanten Tempo und verändern die Arbeitsweise im Gesundheitswesen und der angrenzenden Bereiche grundlegend. Auch die digitale Tafel zieht ein in Konferenz- und Besprechungsräume, um in kurzer Zeit Vorgehensweisen, Tagespläne usw. gemeinsam zu entwickeln.

WALDENtouch ist mit dabei auf dem Stand der EMC Deutschland GmbH.

Mobiles Lernen mit Tablets in Oldenburg 2015

Mobiles Lernen mit Tablets in Oldenburg 2015

iPad Projekt der Waldschule Hatten

Die Tour machte am 16.3.2015 Station in der Universität Oldenburg

Mobiles Lernen mit Tablets – 5. Fortbildungsveranstaltung

Leipziger Buchmesse 2015

Leipziger Buchmesse 2015

phase6 präsentiert vom 12. bis 15.3.2015 auf der Leipziger Buchmesse phase6 – der Vokabeltrainer nun auch als App: Sprachen lernen direkt ins Langzeitgedächtnis! Phase 6 demonstriert auf WALDENtouch die neuesten Features und Apps.

Pendler organisieren sich mit sharePole App

Pendler organisieren sich mit sharePole App

Pendler organisieren sich mit sharePole App? BDS Furth informiert

Am 23.6.2014 19 Uhr im Maristenkloster Furth bei Landshut präsentierte der BDS Ortsverband Furth in einer Informations-Veranstaltung die Möglichkeiten der Verkehrsoptimierung durch organisierten Individual-Verkehr der Berufspendler. Berufspendler sind maßgeblich Ursache und gleichzeitig Betroffene der Staus zu den Stoßzeiten morgens und abends.

  • Furth ist Quell-Gebiet von Pendlern nach Landshut, Ingolstadt, Dingolfing und München
  • noch werden Gemeinden nicht zur Kasse gebeten für die Mitfinanzierung von Pendler-verursachten Ausbau-Maßnahmen der Verkehrs-Infrastruktur

Die Gründer der Idee von sharePole informieren Bürgermeister und interessierte Bürger über die Möglichkeiten App-gesteuerter Pendler-Mitfahr-Gelegenheiten. Nicht nur die täglichen Fahrkosten der Pendler in weniger Autos, auch die Entlastung der Straßen und Einsparung von Parkplatz spart erhebliche Investitionen in Verkehrs-Infrastruktur.

Andreas Gabriel und Karlheinz Herzog erläutern die Funktion und Chancen individueller Pendler-Organisation auf die Verkehrsplanung und die Vorgehensweise für einen erfolgreichen Pilot-Betrieb entlang der Staatsstraße 2049 von Ingolstadt – Mainburg – Furth – Landshut – Dingolfing. Die Idee hat enormes Potential für die Verkehrsentwicklung von Ballungszentren, dies sollte aber in regionalen Gebieten vorher getestet und die Einsparungen in der Praxis ermittelt werden.

Pendler im Stau? sharePole halbiert Berufsverkehr!

Heute stehen Sie täglich im Stau, Stoßzeit im Berufsverkehr, wachsende Parkplatznot und das Pendeln wird immer teurer? sharePole, eine App für Smartphone und Browser, organisiert dynamische Fahrgemeinschaften. Die Entwickler aus Ingolstadt zeigen, wie am Beispiel der Staatsstraße St2049 auf der Achse Ingolstadt – Wolnzach –  Mainburg – Furth – Altdorf – Landshut – Dingolfing der Berufsverkehr mindestens halbiert werden kann. Wie können Sie Ihre Fahrgemeinschaften organisieren und bei zeitlichen Verschiebungen sofort einen anderen Fahrer finden? Gleichzeitig kann der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur gespart werden und die Umwelt wird massiv entlastet.
Bevor die Pendler-App in Metropolen eingesetzt wird, soll in einem definierten Testgebiet mit Städten und Gemeinden die neue App ausgemessen werden. Der Bund der Selbständigen Ortsverband Furth informiert, beteiligen Sie sich mit Bürgermeistern, Verkehrsplanern und Entwicklern an diesem zukunftsweisenden Projekt.

Pro B15neu – BDS-Bayern informiert

Pro B15neu – BDS-Bayern informiert

Der BDS-Bayern Ortsverband Landshut informierte zum überregionalen Verkehrsprojekt Pro B15neu am Dienstag 10.6.2014 in der Tafernwirtschaft Hotel Schloss Schönbrunn, 84036 Landshut

Zusammen mit Florian Oßner MdB, Hans Rampf (OB Landshut) und Bernhard Zauner (ehemaliger Bürgermeister Neufahrn) werden die Argumente für die B15 neu vorgestellt. Auf WALDENtouch konnten Informationen online zum Verkehrsprojekt abgerufen werden.

Mehr Infos zum Projekt: www.pro-b15neu.de

30 Jahre AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

30 Jahre AKTIVSENIOREN BAYERN e.V.

Am 16.5.2014 feierten die Aktivsenioren Bayern in München ihr 30-jähriges Bestehen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Ihr jahrelanges Engagement für Gründer! Sie leisten einen großartigen Dienst für angehenende Unternehmer und Unternehmen in Not.

Bild: Anja Ecker
IMG_3947
Bild: Alfred Schieber
WALDENtouch unterstützte die Aktiv-Senioren mit der digitalen Tafel. Eine kleine Geste zum Dank an großartige Menschen.